Navigation
Malteser Rietberg

Neue Defibrillatoren für Erst-Helfer und Ehrenamtliche

Zwei neue und hochwertige Übungs-AED, sogenannte „automatisierte externe Defibrillatoren“ konnten die Malteser aus Rietberg entgegennehmen. Möglich machte dies die Volksbank Rietberg eG dank einer Spende in Höhe von 500 Euro.

29.11.2019
Zwei Simulations-AED nahmen Ausbilderin Hildegard Buschkröger und Dieter Behlich von Lothar Wille und Klaus Schnieder vom Vorstand der Volksbank Rietberg entgegen. Foto: Malteser Rietberg

„Uns ist es wichtig, dass angehende Erst-Helfer bestmöglich geschult werden. Zusammen mit den Maltesern mussten wir nicht lange suchen, wo und wie wir hier unterstützen können“, sagen Lothar Wille und Klaus Schnieder der Volksbank Rietberg eG.

Die neuen Simulations-AED sehen dabei ihren echten Verwandten, wie sie sich beispielsweise auch in öffentlich zugänglichen Gebäuden finden lassen, zum Verwechseln ähnlich.

Die Geräte dienen nicht nur zur Übung für angehende Erst-Helfer, sondern können auch in der internen Schulung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sehr gut genutzt werden.

„Die Defibrillation ist zusammen mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung eine der wichtigsten lebensrettenden Sofortmaßnahme in der Ersten-Hilfe“, weiß Dieter Behlich, Leiter Ausbildung bei den Maltesern Rietberg. „Nicht zuletzt auch aus diesem Grund sollte sie natürlich möglichst realitätsnah beübt werden“.

Ein besonderes Merkmal ist, dass die Geräte mittels einer Fernbedienung im laufenden Übungsbetrieb beeinflusst werden können, um beispielsweise einen Defekt oder falsch sitzende Defibrillationselektroden zu simulieren. Außerdem sind die Geräte sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet.

Beide AED wurden bereits von Erste-Hilfe-Kursteilnehmern in den immer zweimal im Monat stattfindenden Erste-Hilfe-Kursen erfolgreich und ausgiebig getestet.

Online Spenden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Rietberg  |  Bank für Kirche & Caritas  |  IBAN: DE71472603070010554005  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODEM1BKC